Peter Kulka Architektur

preview    next

2002
BMW Werk
Leipzig

Das Zentralgebäude in Analogie einer Platine als ein identitätsstiftender Ort, eine Trägerplatte für Einzelbausteine mit unterschiedlichen Funktionen - offen, flexibel - mit Raum für künftige Entwicklungen.
Ein Ort vergleichbar einem städtischen Zentrum. Der Maßstab wird bestimmt durch die Dimension der einzelnen Bausteine. Ein wettergeschützter Markplatz, überdacht, lichtdurchflutet und durch Gärten gegliedert, die offene Brücken bilden zu den angrenzenden Produktionsbereichen.
Die Architektur präsentiert sich transparent und mit fließenden Grenzen zu den umgebenden Technologien. Ohne hierarchische Dominanz ordnen sich die Funktionen auf einer Ebene.

Wettbewerb 2002, 3.Platz (nicht realisiert)
Bauherr: BMW

Entwurf: Prof. Peter Kulka
Mitarbeiter: Cornelius Wens,
Philipp Stamborski, Katrin Krüger,
Janaa Küttler, Jörg Lüthke, Christian Mertens,
Stefanie Wens

Kommunikationsdesign:
Prof. Gerd Fleischmann
Gebäudetechnik: Heinze, Stockfisch, Grabis & Partner
Statik: Eric Helter
Beratung Baukosten: Harms & Partner
Raumakustik: Graner & Partner

Visualisierung: Peter Kulka Architektur
Modell: Görtz Modellbau