Die städtebauliche Entwicklung des Areals Hufewiesen Alttrachau in Dresden, in Besitz von Taurecon Real Estate Consulting GmbH, leitet sich von der ortsüblichen offenen Blockrandbebauung entlang der Leipziger Straße ab. Die Gesamtfläche des Geltungsbereiches beträgt insgesamt 118.306m². Über Trampelpfade ist das mit wildwachsenden Wiesen und Birkenbäumen versehene Gesamtareal hauptsächlich von den am westlichen Rand gelegenen Straßenstümpfen der Hildesheimer Straße, Veteranenstraße und Jubiläumsstraße zugänglich. An diese Erschließungsbereiche knüpft die geplante Bebauung im westlichen Teil des Geltungsbereiches an. Lediglich 30% des Gesamtareals wird mit einer Bebauung versehen. Die restlichen 70% werden seitens des Bauherren zu einem öffentlich zugänglichen Park mit Naherholungscharakter aufgewertet.

Der städtebauliche Entwurf sieht zwei Blöcke mit hausweiser Parzellierung in geschlossener Bauweise vor. Durchgänge in den Blöcken und Lücken zur Parkseite öffnen die Blöcke zum öffentlichen Straßenraum. Die großzügigen, begrünten Innenhöfe mit hoher Aufenthaltsqualität bilden den privaten Außenraum im Blockinneren.

Die im Durchschnitt viergeschossige Blockrandbebauung wird in Teilen zur Akzentuierung wichtiger

städtebaulicher Platzsituationen um ein Geschoss erhöht, oder zur Hofbelichtung um ein Geschoss

reduziert. Die Einzelbaukörper am unmittelbaren Parkrand sind hauptsächlich dreigeschossig geplant.

Entwurf: Prof. Peter Kulka
Gesamtkoordination: Katrin Leers
Mitarbeiter: Stefan Pflips, Tilo Schaffrath, Kevin Weidemann

Visualisierung: Peter Kulka Architektur